Zitat

" Alle Tiere mögen Katzen "
(Hendrikje V.)

Letzte Blog Posts

Jun 8

Nur mal schnell Sonne tanken...

Eigentlich hab ich mir gedacht: "Mensch, genieße es mal, wenn die Frau nicht da ist, du sonst nix zu tun hast und außerdem die Sonne runterbrennt wie die Sau... Ab in den Garten."
Jetzt hatte ich vom Hundespaziergang in der früh noch meine lange Hose an, zwcks Zeckenschutz und so. Die wirkt sich doch etwas negativ aufs Bräunungsverhalten aus. Und nebenbei ist sie schwarz - heizt in der Sonne also auf wie verrückt. Nun, nichts leichter als das, hab ich mir gedacht. Schnell aus dem Schrank ne kurze Hose rausholen und ab gehts...

Mächtig großer Fehler, wie mir mittlerweile klar wurde. Dazu muss man wissen, dass sich meine ganzen Klamotten in einem Schrank versammeln. Ich hab mir zwar mal zwecks Überfüllung einen zweiten gegönnt, der wurde aber rasch von der besten aller Freundinen, also meiner, für Bettwäsche und Co. beschlagnahmt.
Als ich jetzt nach meiner Shorts suchen wollte, kam das Unvermeidliche: Die Wäsche wollte raus und die Freiheit sehen, oder so - auf jeden Fall lagen jetzt knapp ein Drittel der Klamotten auf dem Boden. Sprich, also alles, was den Schrank überfüllt hatte. Der Rest lümmelte sich friedlich und gut sortiert da rum, wo es sein sollte.

"Na gut", dachte ich, "jetzt ist das Maß voll. Ich hol mir meinen Zweitschrank zurück!" In diesem liegt ja aber noch Bettwäsche, bzw. lag. Nun befindet sich diese nämlich ordentlich aufgeschlichtet neben dem Schrank. Da wird wohl demnächst nochmal ein Besuch bei Ikea fällig.

Aus dem Vorhaben, sich einfach mal in die Sonne zu legen und nichts zu tun, wurde also mal schnell eine Schrankumräumaktion. Na gut... komm ich halt durch diese und die damit verbundene Sortiererei na halbe Stunde später in den Garten. Dachte ich zumindest. Denn als ich gerade schön beim Transfer der gerade nicht benötigten Pullover und Hemden in ihr neues Domizil bin, durchfährt mich ein Schmerz in den Händen. Hervorgerufen wird dieser von einem Brett. Das sollte sich eigentlich weiter oben fest verankert finden, hat sich aber spontan dazu entschlossen, mal unten auf nen Besuch vorbeizuschauen und die neuen Mitbewohner - also die bereits auf ihm lagernden Hosen und Shirts mitzubringen.

Wäre ja noch nicht so schlimm, denn in meinem Optimismus glaubte ich, das Brett einfach wieder oben verankern zu können. Und während ich die Wäsche erst mal von diesem wegräume, ums es wieder zu montieren, macht mich ein Krach darauf aufmerksam: Der Rest vom Schrank fand die Idee gut und folgt somit auch der Schwerkraft. Inklusive der bereits darin verstauten Klamotten.

Was mich zu der Erkenntnis bringt: Auch in einer halben Stunde werd ich nicht in den Garten kommen. Jetzt erstmal den Schrank von den Textilien trennen. Dann wieder aufbauen - also den Schrank, nicht die Klamotten. Und dann fertig umräumen.

Manchmal hat man schon so Tage, wo nichts wie geplant läuft. Aber eins ist sicher: Ich werde mich heute noch in den Garten legen und entspannen! Wahrscheinlich kann ich dabei dann auch in aller Ruhe Mond und Sterne beobachten...

Dem Rest wünsch ich schonmal frohe sonnige Stunden!